Künstlerin im Web 2.0 – Absolventin Monika Herschberger

monikaherschberger

© Klaus Ranger

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Monika Herschberger, ich bin 40 Jahre alt, bildende Künstlerin, Jazzsängerin, Kulturarbeiterin und Content-Designerin.

Wo fing es an?

Kunst und Musik, diesen zwei Wegen bin ich schon seit meiner Jugend gefolgt. Neben einem Jazzgesangstudium bis 2003 und einigen Jahren in der Jazzszene, begann ich mich ab 2001 vermehrt der bildenden Kunst zu widmen, der ich seitdem treu geblieben bin. Im Laufe der Jahre entwickelte ich meinen künstlerischen Stil: abstrakte expressive Malerei sowie kleinformatige, gegenständliche Zeichnungen und japanische Holzschnitte.

Kunst und Arbeit

Neben der Kunst war ich als Webredakteurin und Kundenbetreuerin im Agenturbereich tätig. Da ich mehr Herausforderung im Bereich Pressearbeit suchte, übernahm ich ab 2012 die Öffentlichkeitsarbeit für das Kulturnetz Hernals, welches zahlreiche Kulturevents im 17. Bezirk veranstaltete, u.a. das Festival Tatort Hernals 2011 oder 2013 den Atelierrundgang Art2Go, den ich selbst mitorganisierte. 

Ausstieg und Umstieg

Der nächste Einschnitt war größerer Natur: mein erstes Kind, Julian, kam 2013 auf die Welt und ein 2-jähriger Ausstieg aus der Berufswelt folgte. Dies war auch eine einmalige Gelegenheit mir zu überlegen, was ich in Zukunft machen würde – ob ich mich mehr auf PR & Kulturmanagement fokussieren sollte oder meine eigene künstlerische Tätigkeit vorantreiben sollte…

Zwischen Musenkuss und Selbstvermarktung 2.0

Der Lehrgang für Kulturmanagement schien die richtige Wahl zu sein, 2015 ging es los. Da beim Kulturnetz Hernals ebenfalls eine Neuorientierung im Gange war, beschloss ich, mich auf die Ich-AG im Web 2.0. zu konzentrieren. Die Seminare waren sehr vielfältig, vor allem Projektmanagement und Marketing konnte ich gut nützen. Ergebnisse meiner Arbeit waren eine neue Corporate Identity, eine eigene Website sowie Social-Media-Marketing. Highlight war die Jubiläumsausstellung „wellen//schlag“ im Wassertum Favoriten mit 15 KünstlerInnen.

Back to work, back to reality.

Seit Sommer 2016 hat mich die reguläre Berufswelt wieder, zwar noch nicht im Kulturbereich aber auf verwandtem Gebiet: ich bin als Projektscout und Redakteurin bei Respekt.net, einer Crowdfunding-Plattform für NGO-Projekte, tätig.

monikaherschberger1

Sommer von damals, 2013, Jap. Holzschnitt/Mischtechnik, 14,8×21 cm

Keine Chance für Langeweile

Wenn ich meine Betätigungsfelder kurz umreißen soll, so mag ich an meinem Job bei Respekt.net am meisten, dass ich so viele verschiedene Aufgaben habe bzw. auch Platz ist, mir neue Bereiche zu erarbeiten. Der Marketingbereich steckt etwa noch in den Kinderschuhen, d.h. man kann vieles ausprobieren, da es keine fixe Richtung gibt, z.B. Social Media Marketing. Als persönliches Ziel sehe ich es, wenn ich den Crowdfunding-Projekten helfen kann, „gut zu starten“ und sie und somit die Plattform erfolgreich zu machen.

Beim Kulturnetz Hernals bin ich seit fünf Jahren für die Öffentlichkeitsarbeit und Redaktion verantwortlich, außerdem habe ich einige Projekte wie den Atelierrundgang „Art2Go“ organisiert, und „Das Orakel“, eine Gruppenausstellung mit 9 KünstlerInnen.

In meiner künstlerischen Tätigkeit ist neben dem kreativen Prozess auch die Organisation ein wesentlicher Faktor, derzeit bin ich u.a. in der Planung für Ausstellungen 2017/2018. Künstlerisch möchte ich neue kleinformatige Serien von Zeichnungen erarbeiten, sowie auch wieder Holzschnitte anfertigen.

Für Ausstellungsmöglichkeiten und Kooperationen bin ich offen. Aktuelles über mich und meine Arbeit sind auf Facebook und auf meiner Website zu finden.

 

„In ihrer Kunst ist viel Kraft, viel Lebensmut und Ausdauer zu spüren.“

Dr. Ursula Fischer, Galerie am Lieglweg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s